Schröpfen/Hacamat/Hijama

Schröpfen

Schröpfen / Hacamat / Hijama

Beim Schröpfen werden an bestimmten Körperzonen positive Reize durch Unterdruck gesetzt.

Es ist eine Behandlung zum Lösen von Blockaden durch Lockerung und Durchblutung der Haut, des Bindegewebes und der Muskulatur.

Beim blutigen Schröpfen wird die Haut gestichelt. Durch das Vakuum wird Blut entzogen und somit Toxine ausgeleitet.

Beim trockenen Schröpfen bleiben die Schröpfköpfe trocken auf der Haut.

Eine Sonderform ist die Schröpfkopfmassage, dabei werden die Schröpfköpfe über die gut geölte Haut bewegt.