Neurodermitis - Alternative Medizin & Ästhetik

Neurodermitis

Menschen mit Neurodermitis leiden meist zugleich an weiteren Erkrankungen des atopischen Formenkreises. Dazu gehören Heuschnupfen, Asthma, Hausstaub- und Tierhaarallergien, sowie häufig auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Gemeinsam haben diese allergischen Erkrankungen eine Störung des Immunsystems.

Eigentlich harmlose Stoffe wie Blütenpollen, Tierhaare oder Nahrungsmittel lösen eine Antwort des Immunsystems aus, als ob es sich um die Abwehr eines krankhaften Keimes handeln würde.

Auch Überempfindlichkeiten gegenüber bestimmten Schadstoffen, Metallen (wie Nickel), Farbstoffen, Duftstoffen oder Chemikalien in Kleidung und Körperpflegemitteln sind nicht selten.

Beim Neurodermitiker zeigen sich die entzündlichen Immunreaktionen in Form von Ekzemen der Haut. Es entstehen Pusteln, die stark jucken und oft aufgekratzt werden. Dann kommt es zu nässenden Hautverletzungen, die sich zusätzlich entzünden können.

Für eine entspannte Haut

Bekämpfen Sie das ständige jucken

Wenn Sie die Hautunreinheiten und das ständige jucken bekämpfen wollen, dann vereinbaren Sie direkt einen Termin. 

Details

Viele Neurodermitiker reagieren empfindlich auf Milchprodukte, auch glutenhaltige Getreide werden oft schlecht vertragen.

Viel Zucker, Weißbrot und gesättigte Fettsäuren, Fertigprodukte fördern die Ausschüttung von entzündungsfördernden Botenstoffen.

Omega-3-Fettsäuren aus kalt gepressten Pflanzenölen hingegen, vitalstoffreiche Gemüse und Mikronährstoffe wie Vitamin D, Magnesium, Zink und Selen können Entzündungsreaktionen hemmen.

Eine gezielte Blutdiagnostik kann zeigen, welche Nährstoffe der Körper in welcher Dosierung braucht.

Nicht zuletzt hat unsere Darmflora einen entscheidenden Einfluss auf unser Immunsystem. 

Eine geschädigte Darmflora schwächt und irritiert das Immunsystem und macht die Darmschleimhaut angreifbar.

So können leichter entzündungsfördernde Giftstoffe durch den Darm in die Blutbahnen gelangen (Leaky-gut-Syndrom) und die Haut weiter belasten.

Eine Darmsanierung wirkt regulierend auf den Darm, wodurch die Belastung für die Haut reduziert werden kann.

Test auf Nahrungsmittelunverträglichkeit von bis zu 270 Nahrungsmitteln , Pro Immun M.

Darmfloraanalyse und anschließende Darmsanierung.

Laborkontrolle: Mikronährstoffstatus.

Gezielte Substitution entzündungshemmender und fehlender Nährstoffe.

Das sagen unsere Kunden

Gesunder Mensch hat 1000 Wünsche, ein Kranker - nur Einen...

Obwohl ich große Angst vor Spritzen habe, habe ich von Tülay meine Augen behandeln lassen. Wenn ich früher gewusst hätte, dass es überhaupt nicht weht tut - hätte ich es schon vor Jahren gemacht. Jetzt liebe ich es, wie mein Mann mich wieder ansieht... 🙂
Jennifer Koch
Faltenunterspritzung
Eigentlich kannte ich diese Prozedur noch aus der Kindheit. Als F.Lehmann mir bei meinen Beschwerden "Schröpfen" vorschlug, war ich nicht überzeugt... Aber schon nach der 3. Behandlung konnte ich nachts endlich wieder durchschlafen und meine Migräne kommt deutlich seltener... Danke!
Silke Kohle
Schröpfen, Massagen
Ich hatte schon vergessen, wie es sich früher anfühlte, als ich noch alles gegessen habe ohne mir darüber Gedanken zu machen. Doch durch die Darmkur und die intensive Beratung von F. Lehmann wurden mir die Augen geöffnet, wie vergiftet mein Körper war und wie wenig ich darüber wusste...
Melanie Aydin
Darmkur